CampNaNoWriMo April 2019 – Tag 16

Hallo zusammen,

heute sind die 14.000 Wörter geknackt 😀 Ich habe ein wenig Angst, wenn ich das später überarbeite und vor dem was nach diesem Teil kommt. Das ist bisher ein schwarzes Loch. Ein sehr großes schwarzes Loch. Verdammt. Ich hoffe es entwickelt sich allein.

Diesmal wird gekämpft. Ich glaube, die Szene ist verworren. Aber wie es sich für den NaNo gehört, habe ich nicht noch einmal drüber gelesen, bevor ich es hier hochlade.

Weiterlesen „CampNaNoWriMo April 2019 – Tag 16“

Werbeanzeigen

CampNaNoWriMo April Tag 15

Hallo zusammen,

heute habe ich mich nicht so gequält, bin mir aber nicht sicher, ob die Szene nicht etwas zu lang gezogen ist. Nun gut, ich wünsche euch viel Spaß damit und ich verrate schon mal, dass der wundervolle Kvikur den Held spielen darf. Und ja, das Pony, an das ich mein Herz verloren habe, heißt auch so. Und sieht auch genau so aus.

Weiterlesen „CampNaNoWriMo April Tag 15“

CampNaNoWriMo April 2019 – Tag 13+14

Hallo zusammen,

entschuldigt, dass gestern nichts kam. Ich habe zwar etwa 650 Wörter geschrieben, aber das Ganze mit Augen auf Halbmast, weil es mir absolut nicht gut ging. Deswegen bekommt ihr heute die Wörter von beiden Tagen. Ich quäle mich aktuell sehr durch den Text. Ein rewrite ist es schon lange nicht mehr, da meine Charaktere sich entschlossen haben, den ganzen Plot umzuwerfen. Gut, kann ich mit leben. Aber es wäre schön, wenn ich die Worte etwas schneller schreiben könnte. Wenn ich daran denke, wie gut das am Ende vom NaNoWriMo ging. Ich hatte wirklich gehofft, dass ich wieder dahin komme.

Nun gut, ich wünsche euch viel Spaß damit. Ach ja, ich habe beschlossen den Text jetzt erst einmal so zu schreiben, wie ich denke, dass es damals gewesen sein kann und mich erst bei der Überarbeitung daran mache, alles so weit historisch korrekt zu machen.

Weiterlesen „CampNaNoWriMo April 2019 – Tag 13+14“