Nennt mich Miyamoto – Kapitel 11

„Oh, welch seltener Gast in unseren Hallen.“ Die Arzthelferin sah von ihrem PC auf, als Nathaniel in den Eingangsbereich der Praxis seiner Eltern kam.“
„Hi Wendy. Wo sind den meine geschätzten Ärzte?“
Sie schob die Brille ein Stück hoch und wandte sich ihrem Desktop zu. „Dein Vater ist im OP, das dauert noch mindestens eine Stunde. Deine Mutter ist in einem Gespräch mit einem Vertreter. Das kann auch noch dauern.“
„Dann werde ich das wohl heute Abend klären müssen.“
Sie sah über die Theke. „Kann ich dir irgendwie weiterhelfen?“

Weiterlesen

Werbeanzeigen

Schreibsonntag Never change a running sytem?

Hallo zusammen,

never chance a running system? Ist ja alles ganz nett, aber wie findet man denn dieses System?

Ausprobieren.

Es immer wieder versuchen.

Weiterlesen

Nennt mich Miyamoto – Kapitel 10

„Du siehst unglücklich aus“, sagte Jill, als sich Nathaniel am nächsten Tag im Bus neben sie setzte, ohne von ihrem Buch aufzuschauen.
„Hast du an der Seite Augen?“
„Nein.“ Sie schlug das Buch zu. „Aber es reicht schon, wie du dich hingesetzt hast. Also, was ist los?“
„Meine Eltern wissen, dass ich Freitag weg war.“
„Hattest du etwa Hausarest?“ Ein spöttischer Unterton lag ihn ihrer Stimme.
Er legte den Kopf an die Lehne und verzog grummelig das Gesicht. „So in der Art. Ich darf den geschützten Bereich nicht verlassen.“

Weiterlesen