Schreib Sonntag: Was Schreiben und der BER gemeinsam haben

Hallo zusammen,

ich habe lange an Benzin im Blut geschrieben. Das erste Kapitel kam aus dem November 2013, dann folgten ein paar Kapitel 2014 und 2015. Anschließend folgte eine lange Ruhephase, bis ich mich Ende 2016 wieder an das Projekt setzte und in sehr kurzer Zeit abschloss. Dann lag es fast zwei Jahre. Ich traute mich nicht ran. Ich hatte Angst, weil ich etwas schon geahnt hatte.

Ich sitze seit fast einem Jahr an der Überarbeitung und ich habe das Gefühl, nur Kapitel zu löschen und neu zu schreiben. Es ist wie beim BER. Da steht etwas. Etwas, was vielleicht gut gedacht war, aber in der Ausführung eine Katastrophe ist. Ich habe viele Fehler gemacht, weil ich es nicht besser wusste. Weil ich es nicht besser konnte. Weil ich nicht genug Recherche betrieben habe. Ich könnte diese Liste noch ewig.

Ich fing also an zu überarbeiten. Besserte hier aus, besserte dort aus. Löschte, schrieb neu und nach der Hälfte war ich einfach nicht zufrieden. Meine Protagonisten wirkten einfach nicht so, wie sie sein sollten und inzwischen weiß ich auch warum. Ich löschte Dialoge, schrieb wieder neu. Dann lud ich den überarbeiteten Teil auf mein FireTab und wollte es lesen, wie ein Leser. Nicht wie die Autorin. Ich kam bis zum 4. Kapitel und brach ab. Die Übergängen waren zu hart und es passte verdammt noch mal nicht.

Schweren Herzens habe ich mich dazu entschieden Benzin im Blut noch einmal neu zu schreiben. Dafür werde ich den NaNoWriMo nutzen und vorher ordentlich Recherchearbeit leisten. Alle technischen Fragen, die ich noch habe, müssen geklärt werden. Was gut ist, wird übernommen. Was Mist ist, fliegt raus. Ich werde diesmal einen Plot schreiben. Ich möchte diesmal mit mehr Übersicht dran gehen.

Ja, es ist viel Arbeit. Aber ich werde nur einen Flickenteppich produzieren, wenn ich jetzt weiter mache. Ich habe mich in der Zeit weiterentwickelt (zum Glück!). Meine Können hat zu Beginn der Geschichte nicht gereicht, das auch umzusetzen. Jetzt denke ich, dass ich soweit bin. Ich liebe Benzin im Blut und werde es beenden!

Es ist wie beim BER, er wurde gebaut, aber hat die Abnahme nicht bestanden. Jetzt wie gebaut und gebaut und gebaut, fertig wird er trotzdem nicht. Ich glaube gelesen zu haben, dass es inzwischen besser gewesen wäre das Ding einfach abzureißen und noch einmal von Vorne zu beginnen. Ja, so ist es bei meinem Benzin im Blut auch. Nur, dass es mich bisher nur Zeit und Nerven und nicht Milliarden gekostet hat 😉

Wie sieht es bei euch aus? Habt ihr schon mal alles neu zu schreiben? Wenn ja, warum?

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s