Saitenwind – Alles auf Anfang Kapitel 3

Der Klassenlehrer hatte seinen Schülern den Nachmittag frei gegeben, was Sammy und Manuel dafür nutzten, unter einem Baum mit der Gitarre zu sitzen.
„So langsam wird es doch“, sagte Manuel und nickte dem hoch konzentrierten Sammy zu. „Nur versuch dich jetzt mal, mehr auf dein Bauchgefühl zu verlassen.“
„Was meinst du damit?“
„Musik besteht immer aus zwei Komponenten. Das Handwerk, das man lernen muss und du auch schon gut beherrscht. Aber da ist noch etwas. Das Gefühl, die Leidenschaft. Die muss von innen kommen und wenn du dich so verkrampfst, blockierst du es.“
Sammy verstand noch immer nicht ganz. Er hatte die Liebe zur Musik. Das hatte Francis ihm oft genug bestätigt.
„Mach mal die Augen zu.“
„Aber ich treffe die Saiten doch noch gar nicht zuverlässig bei dem breiten Griffbrett.“ Er wollte sich gar nicht ausmalen, wie schief die Töne werden würden, wenn er nicht hinsah.
„Darum geht es auch gar nicht. Versuch, den Song zu spüren, lass dich mitnehmen.“
„Mache ich das nicht?“ Weiterlesen „Saitenwind – Alles auf Anfang Kapitel 3“

Werbeanzeigen

Themenmonat Nocturnus: Magie in Nocturnus

Tief in meinem Inneren bin ich Wissenschaftlerin und wollte immer wissen, wie etwas funktioniert. Schon als Kind. Was liegt da also näher, als zu versuchen Magie wissenschaftlich zu erklären? Nehmt den folgenden Artikel nicht ganz so Ernst und lest ihn bitte mit etwas Humor.

Was also ist Magie?

Magie sind Partikel, die um uns herum sind. Schließlich besteht ja alles aus Atomen, die man nur in einer bestimmten Menge zusammenmischen muss und zack hat man den gewünschten Gegenstand. (Mir ist bewusst, dass das jetzt sehr vereinfacht gedacht ist.)
Magie sind also Partikel. Sie schweben um uns herum und man kann lernen sie zu spüren und sie zu binden, sie zu formen. Die ersten Übungen, die in meiner Welt gemacht werden, ist sie glühen zu lassen. Das ist die einfachste Form sie sichtbar zu machen.
Wichtig dabei ist eine gute Vorstellungskraft. Man muss genau wissen, in was man die Partikel formen möchte. Was ich allerdings nicht schreibe: Irgendetwas her zaubern. Sicher, es würde gehen, aber irgendwie widerstrebt es mir, es sich so einfach zu machen 😉
Das war jetzt nur kurz, aber ich möchte besonders Band 4 nicht so viel vorwegnehmen, denn dort geht es viel um Magie.

Und Dimensionen?

Andere Dimensionen sind andere Planeten und die Portale dorthin sind per Magie erschaffene Wurmlöcher. Verzeiht mir, ich bin ein alter Star Trek und Astronomie Fan. Aber hey, warum sollte es nicht so sein?
Ich liebe es, mir Planeten auszudenken und dabei zu versuchen sie nah an der Realität zu lassen.

Saitenwind – Alles auf Anfang

„Sam?“
Es war fast Mitternacht, als Manuel hörte, dass Sammy sich schon wieder im Bett herumwälzte.
„Ja?“
„Was ist los?“
„Nichts, ich kann nur nicht schlafen.“
Das hatte Manuel auch schon gemerkt. Er drehte sich so, dass er zu Sammys Bett sehen konnte. „Was hat Aumann eigentlich mit dem Wunderknaben gemeint?“ Das hatte er Sammy schon den ganzen Tag fragen wollen, aber nicht die Gelegenheit dafür bekommen. Er konnte erkennen, dass sein Mitbewohner sich auf den Rücken drehte und die Decke anstarrte. Dann schwieg er eisern. Da habe ich wohl einen wunden Punkt getroffen.
Nach einer gefühlten Ewigkeit, in der Manuel sich damit abgefunden hatte, keine Antwort mehr zu bekommen, rang Sammy sich doch ein paar Worte ab. „Ich bin hochbegabt, wahrscheinlich deswegen.“
„Verstehe.“ Ein wenig hatte Manuel sich das schon gedacht, nachdem er in allen Test mit voller Punktzahl abgeschlossen hatte. „Wie ist das so?“

Weiterlesen „Saitenwind – Alles auf Anfang“